“Museum ohne Dach” hat sich schnell entwickelt (nachrichten.at)

LINZ. Saisonabschluss in der Hafengalerie mit mehr als zehn Graffiti-Künstlern – Betreiber sind zufrieden mit erstem Jahr.

Selbst das kalte, regnerische Wetter vom Wochenende konnte den Saisonabschluss der Hafengalerie in Linz nicht trüben. Mehr als zehn Graffiti-Künstler aus Wien und Linz trotzten den widrigen Begleitumständen und verewigten sich in der Galerie, die sich permanent und immer wieder verändert.

Vor drei Jahren aus den Bubbledays entstanden, hat sich “Mural Harbor – Die Hafengalerie” zu einem eigenen und mittlerweile ganzjährigen Projekt entwickelt. Leonhard Gruber zieht “hochzufrieden” Bilanz über das erste richtige Jahr des “Museums ohne Dach” im Hafenviertel, das von der Linz AG unterstützt wird.

(…)

weiterlesen auf nachrichten.at