Quelle: Instagram


ä

Der Verdächtiger soll Züge beschmiert haben, er drang mit einem Nachschlüssel in die Station ein. Nun wurde der Mann in Wien-Simmering geschnappt.

Polizeibeamte und Mitarbeiter der Wiener Linien durchkämmten in der Nacht auf Donnerstag die U3-Endstation Simmering. Grund: In letzter Zeit kam es dort häufig zu schweren Sachbeschädigungen an den U-Bahnzügen.

Die Kontrolle zahlte sich aus: Um 21:45 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter der Wiener Linien plötzlich einen Unbekannten, der sich mit einem Schlüssel Zutritt zum Wendebereich der U3 verschaffte. Polizisten stellten den Verdächtigen. Der Deutsche (37) hatte eine Stofftasche mit 7 Lackspraydosen bei sich.

(…)

weiterlesen auf heute.at


Am Donnerstagabend konnte ein mutmaßlicher Sprayer angehalten werden. Der Mann hatte sich mit einem nachgemachten Schlüssel Zutritt zum Wendebereich der U3 verschafft.

Am Abend des 05. Oktober führten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Simmering gemeinsam mit Mitarbeitern der Wiener Linien einen Schwerpunkt zur Bekämpfung von schweren Sachbeschädigungen an U-Bahnzügen durch.
Mutmaßlicher U-Bahn-Sprayer auf freiem Fuß angezeigt

Gegen 21.45 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter der Wiener Linien einen zu diesem Zeitpunkt unbekannten Mann, der sich mit einem Schlüssel Zutritt zum Wendebereich der U3 (Endstation Simmering) verschaffte. Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter kurz darauf anhalten.

(…)

weiterlesen auf vienna.at

Mehr dazu hier.


Quelle: Facebook



Quelle: Instagram