Quelle: Facebook


Quelle: Instagram



Quelle: Flickr


Quelle: Instagram


In der Montagnacht beschmierten Unbekannte vier Waggons der Feistritztalbahn. Die teure und aufwendige Reinigung kann erst nach der Saison durchgeführt werden.

Mit einem unerfreulichen Entdeckung begann für Alexandra Schönauer, Geschäftsführerin der Feistritztalbahn, just jener Tag, an dem sich Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer zu einer Bummelzugfahrt angesagt hatte.

Unbekannte Schmierfinken hatten in Birkfeld in der Montagnacht vier Waggons mit riesigen Schriftzügen verunstaltet. “Früher waren es wenigstens politische Botschaften”, erinnert sich Schönauer. “‘Holz’” und ‘Sorry’”, wie die Schriftzüge lauten, “sind jetzt halt auch nicht sehr kreativ”.

(…)

weiterlesen auf kleinezeitung.at