Die Polizei hat drei Graffiti-Sprayer im Alter von 21 Jahren ausgeforscht. Die Männer sollen in Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark aktiv gewesen sein und dort etwa 67.000 Euro Schaden angerichtet haben.

Die drei Beschuldigten sollen Lärmschutzwände, Verkehrsschilder, Autobahn- und Eisenbahnunterführungen, Busse, einen Personenzug und eine Vielzahl an Hausfassaden beschmiert haben. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich berichtet von 24 Fällen in St. Valentin und Ennsdorf (Bezirk Amstetten), 34 in der Grazer Innenstadt und einer Tat in Mauthausen (Oberösterreich). Damit werden dem Trio insgesamt 59 Sachbeschädigungen angelastet.

(…)

weiterlesen auf orf.at


Quelle: Instagram


Quelle: Flickr