Quelle: Instagram


Quelle: Instagram


Quelle: Facebook


Quelle: Facebook


Quelle: Flickr


Eröffnung: Samstag 04.06.2016 18 Uhr

Colin Linde (Toyz, OneTwo) geboren in Göttingen (Deutschland) mittlerweile wohnhaft in Wien, ist ein Künstler dessen Wurzeln im Graffiti liegen. Durch sein Interesse für diese Kunstform kam er im Laufe der Jahre zur bildenden Kunst. Ausgehend von seinen Erfahrungen im Stylewriting und Graffiti und damit mit der Aneignung von öffentlichen Plätzen / Wänden, schafft er heute dreidimensionale Installationen und Skulpturen, die sich ebenfalls eines Raums bemächtigen. Vorhandene Gegebenheiten werden aufgegriffen und verfremdet.
Diese Interventionen im Raum spielen mit der Ästhetik und Illusionen aus digitaler Kunst und Grafik, die an zweidimensionale Malerei erinnern.
Mit dem Einsatz von Holzlatten und Lack gestaltet der Künstler sowohl Innenräume, als auch den öffentlichen Raum. Zum Beispiel am Linzer Pfarrplatz oder auch im Vondelpark in Amsterdam. Er stellt seine Installationen den Nutzer_innen des öffentlichen Raumes zur Verfügung bzw. überlässt sie ihnen, um die Möglichkeit zu bieten sich selbst mit der Umgestaltung einer Fläche auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund werden einige dieser Werke in der aktuellen Ausstellung auf Fotos zu sehen sein. Denn ähnlich wie das Anbringen von Graffiti im öffentlichen Raum sind diese Kunstwerke temporär und nur bis zur Entfernung oder Übermalung zu sehen.
Dass Colin Linde all seine Werke auf Fotos festhält ist Teil des Konzepts.

(…)

Mehr Infos hier.

www.oxymoron-galerie.at


Quelle: Instagram


Quelle: Instagram


Quelle: Instagram


Quelle: Instagram